zurück

Mehrfamilienhaus Soldanella in Maloja

Maloja, 2013

Ein neues Wohnhaus mit Eigentumswohnungen und Personalstudios. An zentraler Lage ist das „Haus Soldanella“ entstanden. Ein Wohnhaus, das sich durch seine reduzierte Formsprache auszeichnet. Gemeinsam wurde das Raumprogramm mit der Bauherrschaft entwickelt. Die Form, ein unregelmässiges Sechseck, entstand aus der Flucht der Hauptstrasse und um den Wohnungen eine längere und bessere Besonnung zu gewährleisten. Die Gebäudehülle, welche aus eingefärbtem Sichtbeton besteht, nimmt durch seinen rot-braunen Farbton Bezug auf die umliegenden älteren Gebäude, die einen ähnlichen Erd-Farbton aufweisen. Die mit der Bretterschalung gebänderte Struktur des Sichtbetons spiegelt die Rauheit und der warm rötlich eingefärbte Beton die Farbe der Umgebung wieder.

Zum Raumprogramm:
Im Erdgeschoss sowie im 1.Obergeschoss sind die 19 Studios zum vermieten untergebracht.
Das Grundrisslayout des 2. und 3. Obergeschosses beinhaltet im Normgeschoss zwei 3.5 Zimmer Wohnungen, eine 2.5 Zimmer Wohnung sowie ein Studio. Im Gegensatz zum eingefärbten rauen Sichtbeton der Gebäudehülle werden im innern helle Materialien verwendet. Glatte weiss verputzte Gipswände, ein rötlicher Natursteinboden und Einbaumöbel in Rift-Lärchen Holz. Das verleiht dem Innern eine ruhige, warme und gemütliche Atmosphäre.

Es wurden nur qualitativ hochwertige Materialien verwendet. Bei der Wahl wurde darauf geachtet, dass diese natürlich sind und einen Bezug zum Alpinen Raum nachweisen.

In den zwei Untergeschossen befinden sich die Kellerabteile, Technikräume und eine zweigeschossige Autoeinstellhalle die über einen Autoaufzug erschlossen ist.

Wohnüberbauung Chöntschett