zurück

Hotel Belvedere in Scuol

Scuol, 2007

Das Hotel Belvédère in Scuol (fast 130-jährig) gehört zu den baulichen Zeugen des aufstrebenden Bädertourismus im Unterengadin. Das Vierstern-Hotel steht für eine gehobene Gastronomie, kulturelle Events, Wellness usw. Das Traditionshaus ist ein plastisch gestalteter Monumentalbau mit turmartigem Vorbau an exponierter Hanglage.

Seit 1999 wurde das Haus in diversen Etappen renoviert. Im Jahr 2001 wurde im Parkgeschoss eine kleine Wellness-Zone angelegt, mit dazugehörigem Ruheraum der im Garten des Hotels in einer schlichten rot gestrichenen Holzbox untergebracht ist.

Um das Wellnessangebot zu erweitern, entschied man sich 2004 das Bogn Engiadina gewissermassen ins Haus zu holen. Diese Idee fand seine räumliche Gestalt in einer 135 Meter langen Passarelle zwischen Hotel und Bad, welche von den Hotelgästen zu allen Jahreszeiten im Bademantel begangen werden kann.

2007 wurde das Hotel mit einem neuen Hoteltrakt erweitert. In den drei oberen Geschossen befinden sich 15 neue Hotelzimmer, neun davon mit innenliegendem Balkon. Auf dem Strassenniveau befindet sich die neue Lounge mit Bar und Cheminée und auf der Park-Ebene die neue Wellnessanlage.

Tags: Hospitality, Hotels + Hostels + Guest Houses

Chasa Nova