zurück

Umbau und Internatserweiterung Lyceum Alpinum Zuoz

Zuoz, 2017

 

Der Schulcampus des Lyceums Alpinum, der sich an einer Hanglage in Zuoz befindet, ist

hauptsächlich von den stark dominierenden Bauten der Architekten Karl Gottlieb Koller und Nikolaus Hartmann geprägt, die zwischen 1904 und 1914 entstanden sind. Ab den 50er Jahre wurde der Campus durch weitere Bauten sukzessiv nach Westen erweitert. Der neu geplante Erweiterungsbau entwickelt den Schulcampus nach Osten weiter, so wie es bereits im Jahre 1928 vom Architekt Nikolaus Hartmann als Erweiterungsstrategie vorgesehen war. Das Konzept war, weiterhin eine architektonische Einheit des Campus zu bilden und die Erweiterung im Bestand einzuordnen bzw. einzufügen. Das Raumprogramm bestand aus einem Schulhaustrakt mit 9 Schulzimmern, ein Internatstrakt mit 47 Einzel- und 9 Doppelzimmer, diverse Aufenthalts-, Diensträume und einer Erweiterung mit Terrasse des bestehenden Speisesaals.

Zollanlage Castasegna